YOGA IS EVERYTHING...

Aktualisiert: Apr 6

Was bedeutet Yoga? Was bedeutet Yoga im Allgemeinen? Und was bedeutet Yoga ganz speziell für dich? Wir haben uns das in den letzten Wochen und Monaten unseres neuen Lebens sehr oft gefragt. 

Yoga ist für uns kein Trend. Yoga ist nichts Hippes. Yoga ist keine Religion, keine Phase, und Yoga ist vor Allem kein Lifestyle, wie Instagram & Co. uns glauben lassen wollen. Yoga passiert für uns nicht nur auf der Matte. Für Yoga musst du nicht extra nach Indien fliegen. Yoga ist allgegenwärtig und Yoga spielt in jede Handlung unseres Lebens mit hinein. Yoga ist unsere Lebenseinstellung - Yoga ist alles und alles ist Yoga.


Wir praktizieren seit über 20 Jahren Yoga und versuchen unsere Auffassung davon seit mehr als einem Jahrzehnt an unsere Schüler zu vermitteln.


Den Dienst am anderen, das Karma Yoga. Freiwillig, ohne Hintergedanken oder zum eigenen Vorteil.


Eine gewissen Spiritualität, nicht basierend auf den anerkannten Gottesreligionen im Westen oder Erfahrungsreligionen im Osten. Spiritualität muss sich nicht zwangsläufig in einer Glaubensrichtung ausgedrückt werden, sondern kann in erster Linie eine wundervolle Verbindung zu sich selbst sein.


Rituale, die sich wiederholen - Singen, Lachen, Schreiben, Kochen... all das ist auch Yoga.

Wenn man all diese angesprochenen Dinge ACHTSAM und BEWUSST betreibt, gibt man diesen Tätigkeiten eine spezielle Bedeutung und einen individuellen Wert. Somit ist alles... Yoga.

YOGA YOU DON'T DO, YOGA YOU TRY.

Yoga macht man nicht, Yoga übt man - eigentlich hat einer unsere wichtigsten Lehrer damit das körperliche Hatha Yoga gemeint. Aber die Weisheit lässt sich auf alle Bereiche anwenden, egal ob wir auf der Matte turnen, versuchen eine bestimmte Pranayama-Technik zu perfektionieren oder einfach nur üben im Hier und Jetzt zu sein.


Als Schüler den Lehrer zu hinterfragen ist essentiell. Gewisse Dinge versteht man vielleicht noch nicht bis ins Detail, trotzdem hat man Vertrauen und geht durch seinen persönlichen Prozess, denn manche Sachen werden erst im Laufe der Zeit schlüssig. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass man wieder eine neue Bewusstseinsebene erlangt hat. Der spirituelle Aha-Effekt quasi.


Wie in einer Yogaklasse sind auch im wirklichen Leben Ablenkungen allgegenwärtig. Ob der Nachbar schnauft, dem Lehrer die Klarheit fehlt oder der Raum zu heiß oder zu kalt ist - all das sind Dinge, die den Geist beschäftigen und ablenken von dem, was wichtig ist. Du. Du bist wichtig. Nicht was gestern war oder was morgen zu tun ist. Du. Im Hier und Jetzt. Das Schwierigste am Yoga jedoch ist, sich von der Ablenkung zu lösen. Sich nicht reinzusteigern und sich nicht davon in die Irre führen zu lassen.

The hardest Asana is 'letting go'. Es geht wie immer ums Loslassen. Das Loslassen der Anhaftung an bestimmte Dinge, Situationen oder auch Personen. Egal, ob positiv oder negativ. Es ist immer die Anhaftung, die Leiden erzeugt. Yoga heißt also auch, Dinge mental zuzulassen und anzunehmen. Sich aber gleichzeitig vom Ergebnis zu lösen. Denn Erwartungshaltung holt uns wieder aus unserer Mitte und kann gar nichts anderes schaffen als Ent-täuschung. Wenn Du eine vorgefertigte Erwartung hast, ist die Nicht-Erfüllung derselbigen ja irgendwie schon vorprogrammiert, oder? Löse Dich davon und lass Dich überraschen, wie einfach und leicht alles geht, wenn Du nicht damit verhaftet bist!


Wir haben eine kleine aber feine praktische Übung für Dich, die Du gleich heute Abend ausprobieren kannst. Zähneputzen tust Du ja wohl auch? Check doch beim nächsten Zähneputzen einfach mal, worum Dein Geist kreist und bringe Dich zurück zur eigentlichen Tätigkeit, dem Zähneputzen nämlich. Kommentiere gedanklich Deine Bewegungen - 'Zahnbürste nehmen', 'Wasserhahn aufdrehen', 'Zahnpastatube drücken', 'Zahnpasta auftragen', 'Zähne putzen' und so weiter. Wenn Deine Gedanken abschweifen oder Dein Geist sich langsam aber sicher davon schleicht, hol Dich wieder zurück ins Hier und Jetzt, indem Du zu Deiner augenblicklichen Tätigkeit zurückkehrst und sie geistig notierst. Eine sehr effektive Achtsamkeits-Meditation für Deinen Alltag (PS: das funktioniert natürlich auch in der Yogaklasse!).


Wir freuen uns, wenn Du Deine Erfahrung damit in den Kommentaren teilst - sharing is caring!


Follow your bliss & namasté,

Bine & Phil